Die große Wörterschlacht: Poetry Slam in Kloster Veßra (30.06.2018)

Heutzutage interessiert sich niemand mehr für Sprache und Poesie? Von wegen! So genannte Poetry Slams, moderne Dichtkunst-Wettbewerbe, erobern bereits seit einigen Jahren die Städte. Damit das kein Phänomen der Städte bleibt, fand am 30. Juni 2018 im Hennebergischen Museum Kloster Veßra erstmals ein „Dichterwettstreit“ statt.

 

Wie das abläuft? Es treffen mehrere Künstler aufeinander, die in einem zeitlich begrenzten Rahmen ihre Texte vortragen. Das Publikum entscheidet, welche KünstlerInnen ins Finale einziehen und kürt einen Sieger oder eine Siegerin durch Publikumsapplaus. Der Vortragsform sind dabei übrigens keine Grenzen gesetzt. Die Texte können geflüstert, gerappt, gereimt, gesprochen oder auch gebrüllt werden. Die Inhalte können traurig, nachdenklich, lustig oder ernst sein.

 

Ab 18 Uhr lieferten sich Matthias Klaß, Jesko Habert, der Thüringer Landesmeister Skog Ogvann, der amtierende Thüringer Vize-Landesmeister Flemming Witt, die amtierende zweifache Thüringer U20 Landesmeisterin Eva Stützer und Newcomer-Star Marcel Schneuer einen Wettstreit.

 

Etwa 150 BesucherInnen lauschten den Ausführungen der Poetry-Slammer. Marcel Schneuer gewann den Wettstreit.

 

Zwischendurch sorgten die Liedermacher von Kalter Kaffee für Abwechslung.

 

 

 

[alle Schnappschüsse anzeigen]