Kein Platz für Nazis - Themar bleibt bunt! (15.07.2017)

Kein Platz für Nazis - Themar bleibt bunt!

 

Im Juli 2017 waren drei Neonazi-Konzerte in Themar angemeldet. Zu den Veranstaltungen mit den Bezeichnungen „Rock für Deutschland“, „Rock gegen Überfremdung“ und „Rock für Identität“ wurden bis zu 7000 Teilnehmer aus ganz Europa erwartet.

 

Aus diesem Grund planten Bürgerinnen und Bürger aus Themar, Vertreterinnen und Vertreter aus Bündnissen gegen Rechtsextremismus, Mitglieder aus Kirchengemeinden und Vereinen einen vielfältigen Protest. Unsere Aktionen fanden in enger Abstimmung mit der Polizei statt, die für unsere Sicherheit sorgte.

 

... 01. Juli 2017: Plakatmalaktion in Themar (Bilder)

... 14. Juli 2017: Friedensgebet in Themar

... 15. Juli 2017: Versammlungen und Demonstration in Themar (Bilder)

... 26. Juli 2017: Bemalen von Bettlaken für Demonstration am 27. Juli vor dem LRA Hildburghausen

... 26. Juli 2017: Gesprächsforum: Rechte Hasskonzerte in Themar/Thüringen

... 27. Juli 2017: Demonstration vor dem LRA Hildburghausen (Bilder)

... 28. Juli 2017: Aufhängen von Plakaten und Bannern in Themar

... 29. Juli 2017: Versammlung und Demonstration in Themar (Bilder)

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

... 15. Juli 2017: Versammlungen und Demonstration in Themar

 

Am 15. Juli 2017 fand vor den Toren Themars das Rechtsrock-Konzert "Rock gegen Überfremdung" statt, welchem sich ein bunter Protest entgegenstellte.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die uns am 15. Juli 2017 tatkräftig unterstützt haben.

Über jeden einzelnen Teilnehmer unserer bunten und vielfältigen Proteste haben wir uns sehr gefreut und schöpfen daraus Kraft für die kommenden Aufgaben.



 

[alle Schnappschüsse anzeigen]